Neuer Vorstand gewählt für 2019/2020

Der SRV am FWG hat einen neuen Schülervorstand gewählt. Wir gratulieren den neuen Vorstandsmitgliedern:

 

1. Vorsitzender: Florian Matheis

2. Vorsitzender: Malik Khaled

Bootswart: Ibrahim Khaled & Florian Kerling

Öffentlichkeitsarbeit: Roman Schulz & Parham Amani

Vergnügungswart: Jan-Arne Wirths

 

Ergebnis Kölner Stadtachter 2019

Auch im Jahr 2019 richtete der Kölner Ruderverein von 1877 im Rahmen der Kölner Lichter, wieder den Kölner Stadtachter aus. Am 13. Juli kämpften 9 Mannschaften um den Herausforderungspreis der Kölner Oberbürgermeisterin. Die Stadtachter­ Regatta wurde von einem WDR-­Sportreporter sowie Stadtachter-­Organisator Benno Kerling kommentiert und vom WDR-­Fernsehen live übertragen. Vom Rheinufer, den Rheinbrücken und auf Großbildleinwänden am KRV konnten die Zuschauer verfolgen, welches Team sich in diesem Jahr, bei der 89. Stadtachterregatta, den Sieg holen konnte. Sieger im Jahr 2019 war die Bonner Ruder-Gesellschaft e.V..

Als Vorrennen zum Stadtachter ermittelten die Ruderer der Kölner Schulen bereits am Nachmittag gegen 16 Uhr in Köln-­Rodenkirchen ihre Spitzenteams. Beim Schülerrennen belegte das FWG den 2. Platz und beim Schülerinnen Vierer den 3. Platz. Gebührend gefeiert wurde der Erfolg dann bei der anschließenden Strandparty am Rhein.

Am Strand vor dem Clubhaus sorgten die Mitglieder des KRV ab dem Nachmittag mit einer großen Strandparty, stimmungsvollen Holzfeuern und kulinarischem Angebot für das Wohl ihrer Gäste.  Eröffnet wurde die Party von „Kempes Feinest“, die mit einem Live-Auftritt den Rodenkirchener Strand zum Tanzen brachte.

Der 90. Kölner Stadtachter findet am 18.07.2020 statt.

 

 

Weitere Bilder findet ihr hier

Moselfahrt 2019

Im vierten Jahr in Folge waren der SRV am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, die Ruder-AG am Schiller-Gymnasium und der Königin-Luise-Schule in diesem Jahr gemeinsam auf Ruderfahrt. Am Pfingstwochenende Anfang Juni ging es mit vier Booten auf dem Hänger und dem Zug nach Traben-Trarbach. Dort konnten wir an einem schönen Abend auf der Terrasse des Rudervereins direkt in den Geburtstag einer unserer Trainerinnen hineinfeiern. Mit Geburtstagskuchen gestärkt ging es am nächsten Vormittag die Mosel stromaufwärts nach Pünderich, wo zur Mittagspause angelegt wurde. Anschließend ruderten wir wieder zurück nach Traben-Trarbach, da andere Rudervereine zur Übernachtung schon belegt waren. Gegen den Strom rudern ist (zumindest auf diesem Stück der Mosel) kein Problem. Störender war da der Wind, der jedoch auch sein Gutes hatte und alle Wolken des Vormittags schnell wegpustete. Nach einem Bad in der Mosel bei Abendsonne in Traben-Trarbach wurde anschließend der Grill angeworfen und erneut ein schöner Abend zusammen verbracht. Am Sonntag ging es von Traben-Trarbach nach Bernkastel-Kues, wo wir die dritte und letzte Nacht verbracht haben. Die Strecke ist landschaftlich sehr schön. Eine Attraktion besonders für die neueren Ruderer ist zudem die Nutzung der Schleusen auf der Mosel. Für die erfahreneren Ruderer hat sich auf dieser Fahrt besonders die erstmalige Nutzung von Funkgeräten zwischen den Booten als sehr praktisch erwiesen. In Bernkastel-Kues konnte die großzügige Dachterrasse des Vereins für gemeinsames Abendessen und Frühstück genutzt werden. Am Abreisetag haben wir eine kleine Wanderung zur Burgruine oberhalb von Bernkastel gemacht, die einen fantastischen Ausblick aufs Moseltal bietet. Am Nachmittag ging es wieder zurück nach Köln. Allen Teilnehmern hat die Fahrt viel Spaß gemacht. Die Mosel bietet optimale Bedingungen für eine Wanderfahrt, sodass wir gerne wiederkommen.

Von Johannes Nolte

Weitere Bilder findet ihr hier

Schnellste Klasse Deutschlands 2019

Im Rahmen der Aktion „Rudersport und Schule – gemeinsam noch stärker“ haben im April 2019 die Schülerinnen und Schüler des Schülerrudervereins am Friedrich-Wilhelm Gymnasium auf dem Ruderergometer Platz genommen. An diesem DRJ – Wettbewerb dürfen alle 5., 6. und 7. Klassen Deutschlands teilnehmen.

Alle Jungen und Mädchen einer Klasse absolvierten die virtuelle Ruderstrecke von 250 Metern so schnell wie möglich. Anschließend wurden die jeweils schnellsten acht Zeiten jeder Klasse addiert. Denn so kommt eine Gesamtzeit für 2000 geruderte Meter zusammen – die olympische Renndistanz. Die beste Gesamtzeit wird nun bei der Deutschen Ruderjugend eingereicht. Aus allen Einsendungen wird dann durch der Deutschen Ruderjugend die schnellste Klasse Deutschlands im Ergometerrudern in der jeweiligen Klassenstufe ermittelt. Das FWG platzierte sich bei 80 teilnehmenden Schulen auf einem sensationellen Platz 15.

Alle Ergebnisse

 

 

Einladung Kölner Stadtachter 2019

Wir laden Euch herzlich zum 89. Stadtachter im Rahmen der Kölner Lichter ein. Am 13.07.2019 werden sch wieder die stärksten Achter der Region in die Riemen legen und um den Herausforderungspreis der Kölner Oberbürgermeisterin kämpfen.

Im Vorrennen treten ab 16:00 Uhr die Schülerruderer gegeneinander an, gefolgt vom mittlerweile etabliertem KölnVierer. Gegen 17:00 Uhr erfolgt die Siegerehrung.

Um 19:00 Uhr starten wir dann mit der Kölner Band „Kempes Feinest“ in den Abend. Anschließend folgt eine große Beachparty. Als „Special Guest“ wird im Laufe des Abends dann noch Jaques Offenbach persönlich vorbeischauen – seid gespannt!

Das kulinarische Angebot, u.a. mit frischem Gaffel-Kölsch, Wein, Cocktails und Grillspezialitäten sowie die großen Holzfeuer sorgen für das einmalige Stadtachter-Strandflair an der Kölschen Riviera in Rodenkirchen. 

Der SRV am FWG ist natürlich wieder beim Rennen mit dabei.

Programmpunkte

  • 14:00 Uhr: Beginn der Veranstaltung
  • 14:00 Uhr: bis 17:00 Uhr: Ergometer-Schnupperrudern mit Wettbewerb.
  • 16:00 Uhr: Schülerregatta und KölnVierer
  • 17:00 Uhr: Siegerehrung Schülerregatta und KölnVierer
  • 19:00 Uhr: Auftritt Band Kempes Feinest, anschließend Beginn der Strandparty mit DJ
  • 20:15 Uhr: Beginn der WDR-Live-Sendung, die Achter-Mannschaften gehen aufs Wasser
  • 21:00 Uhr: Start der Stadtachterregatta, Live-Übertragung auf Vidi-Wall am KRV
  • 21:50 Uhr: Start des Schiffskonvois in Porz
  • 22:45 Uhr: Siegerehrung
  • 23:30 Uhr: Musiksynchrones Höhenfeuerwerk
  • 01:00 Uhr: Veranstaltungsende

 

Kölle putzmunter 2019 – wir haben mitgemacht!

Am Samstag, 30. März 2019, trafen sich viele helfende Hände des KRVs und des SRVs am Ruderclub in Rodenkirchen, um die Aktion der AWB Köln zu unterstützen. Eingeteilt in kleinen Gruppe und ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken verteilten sich alle entlang des Rheins beginnend am Clubheim bis nach Sürth.
Dass diese Aktion sehr erfolgreich war, zeigen die Bilder. Der gesammelte Abfall wurde von der AWB entsorgt.

Vielen Dank an alle, die sich an dieser Aktion in ihrer Freizeit beteiligt haben.

Anrudern 2019

Am Sonntag den 07.04.2019 nahm der SRV beim jährlichen Anrudern des KRV teil. Dabei ging es zuerst mit dem Bus nach Bad Honnef, wo wir 2 Tage vorher schon unser Boot Möhnesee hingebracht hatten. Nach der Taufe eines neuen KRV-Boots ruderten wir die 42km bis Köln bei strahlendem Sonnenschein und musikalischer Untermalung. Angekommen konnten alle Teilnehmer sich auf dem Bootshof mit Getränken und einem Imbiss stärken. 

 

Kölle Putzmunter – Großer Rheinputz 2019

Der KRV organisiert gemeinsam mit den beiden anderen Rodenkirchener Rudervereinen KCfW und KRG 91 am Samstag, den 30. März 2019, eine große Säuberungsaktion des Rheinufers vom Steg der 77er bis zum Bootshaus in Sürth. Aufgerufen sind nicht nur die Mitglieder der Rudervereine, sondern ebenfalls alle Anrainer, die sich an diesem Frühjahrputz „vor der Haustüre“ beteiligen möchten. Jede helfende Hand ist gerne gesehen.

Mit Unterstützung der AWB startet die Aktion um 10 Uhr auf dem Bootshof des KRV in der Barbarastraße 47-49. Dort werden die einzelnen Gruppen mit Müllbeuteln und Handschuhen ausgestattet und für die zu reinigende Strecke eingeteilt. Für den Transfer zu weiter entfernten Einsatzstellen steht ein vereinsinternes Fahrzeug zur Verfügung. Mit dem Ende des Rheinputzes wird gegen 13 Uhr gerechnet. Alle Beteiligten treffen sich danach für ein Abschlussfoto und zu einem kleinen Umtrunk wieder auf dem Bootshof des KRV.

Einzelne Interessenten oder auch Gruppen sind herzlich willkommen. Anmeldungen per E-Mail erwünscht rheinputz@krv77.de Spontane Hilfe ist auch gerne gesehen.

Verabschiedung Herr Esser

Am Dienstag den 22.01.2019 hat der SRV Herrn Esser, der uns zum Ende des Halbjahres verlässt, mit einer kleinen Abschiedsfeier überrascht. Wir haben ihn fünf Minuten vor Ende der sechsten Stunde aus dem Unterricht geholt und ihn in die Aula begleitet. Dort warteten ca. 80 Schülerinnen und Schüler des SRVs und bildeten ein Spalier aus Skulls quer durch die Aula bis zur Bühne. Dort wurde Herr Esser von seinem ehemaligen Klassen- und Ruder Lehrer Rainer C. Wieck aus seiner Schulzeit bei uns am FWG empfangen. Die Erzählungen aus der Schulzeit waren für uns alle sehr interessant und die mitgebrachte „goldene“ SRV-Fahne ein ganz besonderes Geschenk. Beim anschließenden Quiz, moderiert von Sebastian, Felix und Moritz, gab es für Herrn Esser als „Belohnung“ für die Beantwortung der Fragen sein Abschiedsgeschenk. Da ein Großteil der Schüler des SRVs auch Mitglied der Technik AG sind beteiligte sich diese ebenfalls an der Abschiedsfeier. Sie machten den Abschluss mit einem Dank für die vielen Jahre der Betreuung und Unterstützung durch Herrn Esser.

Weitere Bilder findet ihr hier.

« ältere Einträge